Home

Zweite Edition des Monats der Fotografie-Off in Berlin vom 20. Oktober bis zum 30. November 2016

© Paul Pibernig

© Stephanie Neumann

© Laura f. Izuzquiza

Arrow
Arrow
Slider

 

Allen Freunden der Fotografie ein herzliches Willkommen!

Ich freue mich sehr, dass Berlin zum zweiten Mal Austragungsort für den Monat der Fotografie-Off ist. In der Kunstmetropole rückt die Fotografie immer mehr in den Fokus des etablierten Kunstbetriebes. Fotografie will verbinden, die drei Institutionen C/O Berlin, die Newton Stiftung und das Museum für Fotografie vertieften künftig ihre Zusammenarbeit inhaltlich und organisatorisch. Dieser neue Blick auf die Fotografie ist eine gute Basis für ein junges Festival wie dem Monat der Fotografie-Off, seinen Platz in der Fotografiewelt zu finden.

Der Monat-Off bietet vor allem jungen Fotografen und Institutionen eine Plattform. In diesem Jahr werden sich an über 40 Orten der Stadt, vor allem junge Fotografen, Kollektive, Galerien und Institutionen beteiligen.
Das deutsch-französische Kuratorenteam Christel Boget und Elfi Rückert (ParisBerlin>fotogroup) hat die Auswahl der Teilnehmer für den Monat-Off getroffen und ein hochklassiges Programm zusammengestellt. Die Förderung von zeitgenössischer Fotografie auf von deutsch-französischer und europäischer Ebene ist den beiden eine Herzensangelegenheit.

Begleitend zu den fast 50 Ausstellungen sind Projektionen und fotospezifische Veranstaltungen geplant. Sowohl dem Fachpublikum, aber auch interessierten Fotofreunden wird eine Vielzahl von Angeboten und Entdeckungsmöglichkeiten geboten.

In diesem Sinne wünsche ich allen Besuchern des Monats der Fotografie-Off ein spannendes Festival.

Marc Franzkowiak, Kunstprojekte Franzkowiak